Kategorie: Veröffentlichungen

Indianer im Kopf: Einen Medizinbeutel verliert man nicht (Adventsbüchlein)

Kaum ist Jacki ihre Indianer los, ist ihre beste Freundin Monika in Nöten. Was sich zunächst wie ein düsteres Märchen anhört, entwickelt sich zu einem weihnachtlichen Alptraum. Doch die beiden Freundinnen setzen alles daran, der Sache auf den Grund zu gehen.

Mehr von Jacki, Monika und ihren Indianern könnt ihr in Corinna Behrens Roman »Indianer im Kopf: Eine lesbische, humorvoll-spirituelle, kriminalistische Liebesgeschichte« lesen.

Erst suchen, dann lesen!

Dieses Büchlein besteht aus 24 Kapiteln, die wahllos aneinandergereiht sind. Bei dieser Adventsgeschichte verhält es sich ähnlich wie bei einem Adventskalender mit Schokolade: Begib dich am ersten Dezember auf die Suche nach der 1 auf der Vorderseite dieses Büchleins. Nun merkst du dir das Motiv, das an der Zahl angebracht ist und suchst dieses im Buchinneren. Jedes neue Kapitel beginnt mit einem solchen Symbol. Um zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht, folge Tag für Tag den Motiven. 

Buchcover Indianer im Kopf: Einen Medizinbeutel verliert man nicht

Aus der Lesereihe "Das Adventsbüchlein" mit einer Geschichte von Corinna Behrens

Fantasyroman BRÏN

Fantasyroman BRÏN

Juno kämpft sich nach vielen Enttäuschungen durchs Leben. Bis zu dem Tag, als sie in eine Pfütze stolpert – und sich auf Brïn, einem Planeten voller Mystik und Magie, wiederfindet … Wie das mit dem Tod der Führerin Brïns, dessen geschwächten Planetenschild und Jeanne, einem Mädchen aus dem mittelalterlichen Frankreich zusammenhängt, ist ebenso phantastisch wie skurril.

Ein lesbischer Fantasyroman: phantastisch-skurril & spannend